unsere exklusiven Sportsupplemente

Kombination


Basisprogramm


Grundlage aller Programme stellt das Basisprogramm dar die Grundlage ohne die eine weitere Supplementierung sinnlos ist.Einige Supplemente bleiben immer gleich, die Physiologie des Menschen verlangt danach. Ein ausgeglichener Mineralstoff-, Kohlenhydrat- und Proteinhaushalt muss gewährleistet werden. Dies gilt sowohl für Freizeit- als auch Spitzensportler. Dazu müssen die entsprechenden Bestandteile in sinnvoller und ausreichender Menge zur Verfügung gestellt werden.


Mineralstoffdrink

Nicht Süß- und Geschmacksstoffe sind wichtig, sondern ein ausgewogenes Verhältnis von Natrium und Kalium Kohlenhydraten und Wasser ist wichtig. Analysieren sein ihren Drink. Er sollte auf jeden Fall mehr Natrium als Kalium enthalten und im Idealfall (nicht wirklich zu erreichen) 6 bis 8% Kohlenhydrate. Auch die entsprechende Konzentration dieser der Inhaltsstoffe ist wichtig. So sollten in einem Liter Flüssigkeit zwischen 800mg und 1000mg Natrium-Äquivalent vorhanden sein. Der Kaliumgehalt sollte in etwa die Hälfte des Natriumgehaltes betragen. Eine Dosierung in Teelöffelmengen zeigt schon an, dass dieser Drink mit Süßstoffen „aufgepeppt“ wurde. 6 bis 8% bedeuten 60 bis 80g reine Kohlenhydrate, was z.B. beim Maltodextrin 4 bis 5 Esslöffel pro Liter bedeuten würde. Also praktisch nicht zu erreichen. Unser Mineralstoffdrink enthält die richtige Menge an Mineralien im richtigen Verhältnis, allerdings wie oben angedeutet ist der Kohlenhydratgehalt zu gering für Ausdauerbelastungen über 90 Minuten. Mischen Sie einfach pro Liter 3-4 Esslöffel Maltodextrin oder 150ml Kohlenhydratkonzentrat zum fertigen Drink um dieses Defizit, das nur bei extrem langen Belastungen schlagend werden könnte, aufzuwiegen.


Proteine und Aminosäuren

Gleich nach der Belastung muss auf eine entsprechende Kohlenhydrat und Proteinzufuhr geachtet werden. Die ersten 45 Minuten sind essentiell, alle danach zugeführten Kohlenhydrate sind für die rasche Muskelglykogenbildung sinnlos. Die optimale Auffüllung der Muskelgylkogenspeicher ist das Ziel. Deshalb die möglichst sofort nach der Belastung sinnvoll zugeführte Menge an Kohlenhydraten. Somit lassen sich die "Batterien" überschüssig auffüllen.
Durch intensive körperliche Belastung kommt es zu Mikrofaserrissen in der Muskulatur, die wiederum möglichst rasch "repariert " werden sollten. Das Molkeprotein im Proteindrink gibt dem Körper die Information diese Reparatur zu starten. Freie L-Aminosäuren sind besonders schnell verfügbar, da sie im Gegensatz zum Molkeprotein nicht zuerst aufgeschlüsselt werden müssen. Unser Proteindrink regenerativ ist besonders hoch mit diesen angereichert. Es erübrigt sich deshalb meistens die Einnahme von zusätzlichen BCAA´s oder L-Glutamin, da diese Aminosäuren in entsprechend freier Form in unserem Drink vorliegen. Dies geht auf Kosten des Geschmacks, aber dem sind wir ja nicht wirklich verpflichtet und künstliche Geschmacksverstärker und Süßmittel verarbeiten wir ja sowieso nicht.


Vitamin D

Für eine sinnvolle Immununterstützende Supplementierung ist die Einnahme von je nach Jahreszeit 10.000 IE bis 20.000IE Vitamin D sicher zu empfehlen. Da wir in unseren Breitengraden von Mitte September bis Mitte Mai im sogenannten Vitamin-D-Winter leben, konnte wissenschaftlich mehrfach gezeigt werden, dass die Versorgungslage von über 70% der Bevölkerung unterdurchschnittlich ist. Neben der Knochengesundheit ist dieses fett-lösliche Vitamin besonders auch für die Muskelgesundheit und den allgemeinen Immunschutz besonders wichtig. Eine weitergehende Auseinandersetzung mit diesem wichtigen Vitamin würde den Rahmen dieser Homepage bei Weitem sprengen.


 Zusammenfassung

Mit den 3 Supplementen ist der wichtigste Teil einer Supplementierung abgedeckt. Ohne diese Basisversorgung ist eine weitergehende Supplementierung nicht wirklich sinnvoll. Gewöhnen Sie sich daran und trinken während der Belastung zwischen 500ml und 750ml Mineralstoffdrink pro Stunde. Bereiten Sie sich nach besonderen Belastung sofort einen Proteinshake aus 3 bis 4 Esslöffel Proteindrink regenerativ in Wasser oder Magermilch und trinken Sie diesen sofort nach der Belastung. Richten Sie sich die Haare danach. Nur einmal pro Woche nehmen Sie dann 1 bis 2 Kapseln Vitamin D zu sich, damit haben sie schon das Wichtigste für Sie getan und gleichzeitig Ihre Geldtasche geschont.