unsere exklusiven Sportsupplemente

Aminosaure

β-Alanin / Carnosin

Carnosin kommt haupsächlich in der Muskulatur vor und ist ein sogenanntes Dipeptid, bestehend aus beta-Alanin und Histidin. Da beta-Alanin der limitierende Faktor bei der Neubildung von Carnosin ist, kann auch durch eine „alleinige“ Supplementierung mit beta-Alanin der Carnosingehalt in der Muskulatur erhöht werden. Carnosin besitzt eine hohe Säurepufferkapazität und hat deshalb wahrscheinlich positive Effekte insbesondere in hochintensiven laktataziden Belastungen wie sie in Schnellkraft- und Spielsportarten vorkommen.
Eine erwähnenswerte Nebenwirkung sind akute Parästhesie-Symptome, wie Kribbeln, Hitzewallungen und Sensibilitätsveränderungen.
Eine Verwendung in Ausdauersportarten scheint jedoch nicht angezeigt zu sein. 

Alanin beta

Funktion

Die wichtigste Funktion von Carnosin besteht darin, Säuren abzupuffern. Carnosin macht zwar nur etwa 7-10% der intrazellulären Pufferkapazität aus. Durch entsprechende Supplementierung kann aber dieser Gehalt um 40-80% erhöht werden. Dabei gibt es Studien, die auf mögliche Leistungsverbesserungen in folgenden Bereichen wie hochintensive laktazide Belastungen von ca. 1-7 min Dauer (z.B. Rudern, Schwimmen, Leichtathletik),  repetitive hochintensive Belastungen (z.B. Sprintserien, Intervalltraining, Krafttraining) und Sprints am Ende einer Ausdauerbelastung (z.B. Radfahren oder Langstreckenlauf) hinweisen. Allerdings könnte gleichzeitig das VO2 max reduziert werden. 

Höhere Dosierungen führen zu starken Erhöhungen der Blutkonzentration, was häufig mit Parästhesie (Sensibilitätsstörungen, Kribbeln, Hitzewallungen) einhergeht. Die Symptome können mild bis sehr schmerzhaft ausfallen. Daher sollten nicht mehr als 800 mg (0.8 g) auf einmal eingenommen werden. Die Einnahmeintervalle sollten deshalb mindestens zwei Stunden getrennt sein. Viele Personen verspüren auch mit 800 mg zumindest leichte Parästhesie-Symptome. 
Oft werden diese „Nebenwirkungen“ zur eigentlichen Wirkung gemacht, um Sportler „scharf“ zu machen. Inwieweit dies zur Steigerung von deren Leistungsvermögen sinnvoll ist bleibt dahingestellt bzw. ein sehr persönlicher Faktor der Beurteilung
Da Carnosin im Muskel nicht abgebaut wird und zudem nur sehr langsam ausgeschieden wird, dauert es nach dem Absetzen einer beta-Alanin-Supplementierung bis zu 4 Monate, bis die Carnosin-Level wieder auf dem Ausgangsniveau sind.